Was ist ein Proxyserver und wofür wird er verwendet? | VPNÜbersicht

Ein Proxy oder Proxyserver ist ein Computer, der zwischen dem Benutzer und dem Internet steht. Der Benutzer sendet den gesamten Online-Verkehr an den Proxyserver. Der Server wiederum sendet Ihre Daten an sein Ziel im Internet. Bei einem Proxy bleiben Identität und Standort des Benutzers (teilweise) verborgen. In der Praxis werden Proxys hauptsächlich von Personen verwendet, die eine Site besuchen möchten, die in einer bestimmten Region blockiert wurde. Viele Unternehmen verwenden auch Proxys, um ein geschlossenes Unternehmensnetzwerk zu erstellen.


Ein Proxy hat mehrere Vorteile, hat aber auch einige Nachteile. Daher ist es oft besser, ein VPN zu verwenden. In diesem Artikel finden Sie weitere Informationen zur Funktionsweise eines Proxys, zu verschiedenen Arten von Proxys und zu deren Sicherheit.

Wie funktioniert ein Proxy??

Ein Proxyserver steht zwischen einem lokalen Computer oder einem lokalen Netzwerk und einem breiteren Netzwerk (normalerweise dem Internet). Ein Proxy ist häufig ein externer Server. Dies ist ein zusätzlicher Schritt im Online-Prozess. Ohne Proxyserver werden Ihre Daten auf dem folgenden Weg übertragen: Wenn Sie eine Website in Ihre Adressleiste eingeben und die Eingabetaste drücken, werden die Informationen zuerst von Ihrem Computer über den ISP-Router (Internet Service Provider) übertragen. Dann geht es weiter zum Server der Site, die Sie angefordert haben. Die Antwort der Site wird auf demselben Weg zurückgesendet.

Wenn Sie einen Proxyserver verwenden, ist der Pfad von Ihrem Computer zur Website etwas anders. Der Benutzer (dh Sie) stellt eine Verbindung zum Proxyserver her, z. B. über einen Computer, einen Laptop oder ein Smartphone. Der Proxyserver sendet Ihre Anfrage an sein Ziel im Internet. Der Rest des Webs kann Ihre IP-Adresse nicht sehen, sondern die IP des Proxys. Das Bild unten zeigt diesen Vorgang.

IP-Adressänderung mit Proxy

Kurz gesagt, ein Proxy sendet Daten weiter. Dies ist jedoch nicht das einzige, was es tun kann. Ein Proxy kann Ihnen einen zusätzlichen Online-Schutz bieten. Es gibt sogar verschiedene Arten von Proxys, die jeweils ihre eigenen speziellen Funktionen haben. Es gibt Webproxies, die in Ihrem Browser funktionieren. Sie können jedoch auch einen Proxy auf Ihrem Router installieren, sodass der gesamte Datenverkehr automatisch über den Proxy geleitet wird. Im nächsten Abschnitt dieses Artikels erfahren Sie mehr über die verschiedenen Funktionen von Proxyservern.

Beachten Sie Folgendes: Die meisten Proxyserver schützen Ihre Daten und Ihre Privatsphäre nicht gut genug, damit Sie online sicher und anonym bleiben. Wir empfehlen Ihnen daher, eine VPN-Verbindung in Betracht zu ziehen. Ein VPN gewährleistet Ihre Online-Anonymität und Ihren Online-Schutz. Der unten stehende VPN-Anbieter ist besonders günstig und funktioniert sehr gut. Es ist sicher und sehr benutzerfreundlich.

Verschiedene Arten von Proxies

Es gibt verschiedene Arten von Proxyservern. Zunächst könnte man sie in Proxies für einen Benutzer oder eine Gruppe von Benutzern und öffentliche Proxys unterteilen, die von großen Gruppen von Personen verwendet werden. Bei letzteren ist es für andere Parteien viel schwieriger herauszufinden, welche Daten zu welchem ​​Benutzer gehören, da so viele dieselbe IP verwenden.

Proxies können auch basierend auf ihren spezifischen Funktionen in verschiedene Gruppen unterteilt werden. Einige dieser verschiedenen Funktionen umfassen:

  • Zwischenspeichern von Webproxys
  • Proxys filtern
  • CGI-Proxys
  • Proxys umkehren

Abgesehen davon können Proxys nach dem von ihnen angebotenen Datenschutzniveau kategorisiert werden. Dies führt zu folgenden Klassifikationen:

  • Transparente Proxies
  • Anonyme Proxies
  • Proxies mit hoher Anonymität

Web-Proxy zwischenspeichern

Liste mit LupeCaching-Proxys werden häufig verwendet. Diese Art von Proxy speichert eine Kopie der von Ihnen besuchten Websites. Mit einem Caching-Proxy werden Seiten schneller und sicherer an Benutzer geliefert. Wenn jemand eine Website über einen Caching-Proxy anzeigen möchte, durchsucht der Proxy zuerst seine lokalen Dateien (seinen Cache). Wenn die Website bereits im Cache gespeichert wurde, sendet der Proxy diese Daten direkt an den Benutzer. Wenn der Proxy die Website noch nicht gespeichert hat, sammelt er die Informationen vom richtigen Server und sendet sie an den Benutzer zurück. Eine Kopie der Website wird dann für die zukünftige Verwendung gespeichert.

Der Cache eines Proxys hat eine bestimmte Lebensdauer, nach der er geleert wird. Das Löschen von Cache-Daten erfolgt normalerweise basierend auf dem Alter der Daten, ihrer Größe und der Häufigkeit, mit der sie angefordert werden. Zwei einfache Cache-Algorithmen sind Least Recent Used (LRU) und Least Frequently Used (LFU)..

Proxy filtern

Einige Webproxys können auch den Inhalt von Webseiten filtern. Einige Internetbeschränkungen und bestimmte Arten der Online-Zensur, wie die staatlich kontrollierte Zensur in China, werden über Web-Proxys implementiert. Diese Proxys beschränken die Teile des Internets, die Benutzer erreichen können.

Andere Filter-Web-Proxys passen die Seiten möglicherweise an ein bestimmtes Ziel oder eine bestimmte Zielgruppe an. Dies ist der Fall, wenn Sie auf Ihrem Telefon oder Tablet automatisch an die mobile Version einer Website weitergeleitet werden. Darüber hinaus verwenden ISPs diese Proxys, um ihre Verbindung vor Computerviren und anderen schädlichen Inhalten zu schützen. Kurz gesagt: Ein filternder Webproxy blockiert bestimmte Inhalte. Dies könnte Ihre Internetfreiheit einschränken, aber auch Ihre Internetsicherheit erhöhen.

Reverse Proxy

Ein Reverse-Proxy funktioniert anders als ein normaler Proxy-Server. Anstatt die Daten des surfenden Internetbenutzers zu schützen, arbeitet diese Art von Proxy zum Vorteil des Webservers. Ein Reverse-Proxy kann als Firewall verwendet werden, um die Online-Daten des Servers zu schützen. Der Zugriff auf bestimmte Seiten kann mit dem Proxy gewährt oder verweigert werden. Auf diese Weise befinden sich Kunden einer Bank nicht versehentlich in der Online-Bankumgebung eines Fremden. Reverse-Proxys werden häufig auch zum Zwischenspeichern statischer Seiten verwendet, damit der Server nicht so schnell überlastet wird.

CGI-Proxy

Ein spezieller Typ von Webproxy ist ein CGI-Proxy. Dies ist ein Online-Proxy in Form einer Website, mit dem ein Besucher sofort auf eine bestimmte andere Seite zugreifen kann. Diese Websites / Proxys verwenden normalerweise PHP oder CGI, um zu funktionieren. CGI-Proxys können Zugriff auf Websites gewähren, die von Schulen, Unternehmen oder sogar Regierungen blockiert werden. Da sie auch die IP-Adresse des Benutzers verbergen, werden sie gelegentlich verwendet, um ein bestimmtes Maß an Anonymität zu erreichen.

Transparenter Proxy

Neben der Gruppierung von Proxys nach ihrer Funktion können Sie sie auch danach aufteilen, wie sehr sie Ihnen helfen, im Internet anonym zu bleiben. Ein transparenter Proxy verbirgt die IP-Adresse des Benutzers nicht. Sie melden sich als Proxyserver an und zeigen Websites sogar die ursprüngliche IP-Adresse des Benutzers an. Bei diesen Proxys handelt es sich normalerweise um Caching-Proxys, die nicht verwendet werden, um online anonym zu bleiben.

Anonymer Proxy

Diese Art von Proxy identifiziert sich als Proxyserver, zeigt jedoch nicht die ursprüngliche IP-Adresse des Benutzers an. Anonyme Proxys bieten ihren Benutzern einen gewissen Schutz. Es ist nicht möglich, einen anonymen Proxy zu verwenden, während Sie Netflix ansehen. Netflix weiß, dass Sie einen Proxy verwenden, und gewährt Ihnen keinen Zugriff auf deren Inhalt.

Proxy mit hoher Anonymität

Diese Art von Proxy zeigt nicht an, dass es sich um einen Proxyserver handelt. Außerdem wird die IP des Benutzers nicht angezeigt. Es ist für Websites völlig unsichtbar, während ein “normaler” anonymer Proxy erkennbar ist. Ein Proxy mit hoher Anonymität kommt einem VPN in Bezug auf Anonymität am nächsten. Es fehlt jedoch immer noch die Online-Sicherheit, die mit einem VPN geliefert wird.

Vorteile der Verwendung eines Proxyservers

Die Verwendung eines Proxyservers bietet mehrere Vorteile. Beispielsweise können Proxys Ihre Internetgeschwindigkeit und Online-Sicherheit beeinflussen. Darüber hinaus haben viele Proxys weitere Vorteile: Sie können einen verwenden, um Websites auf die schwarze Liste zu setzen oder andere Proxys und Online-Blöcke zu umgehen. Schließlich verbergen einige Proxys Ihre IP-Adresse. Lesen Sie unten mehr über all diese Vorteile.

Geschwindigkeit

Beim Zwischenspeichern von Proxyservern wird eine Datei der von Ihnen besuchten Websites gespeichert. Dies kann das Surfen erheblich beschleunigen: Sie müssen bereits aufgerufene Seiten nicht erneut herunterladen, was Zeit spart. Darüber hinaus spart es Bandbreite beim Surfen.

Sicherheit

Proxyserver werden auch verwendet, um Websites nach bösartigem Code zu durchsuchen. Diese gefährlichen Teile von Websites können dann blockiert werden. Auf diese Weise schafft ein Proxy eine zusätzliche Sicherheitsebene zwischen Ihnen und dem schädlichen Code auf der Website, die Sie besuchen. Die Wahrscheinlichkeit eines Virus oder einer anderen digitalen Infektion wird erheblich geringer. Ein Proxyserver schützt Sie jedoch nicht vor jeglicher Malware, wie wir später ausführlicher erläutern werden.

Pose Einschränkungen

Geschäftsleute HändeschüttelnMit Proxyservern können Sie bestimmte Websites auf die schwarze Liste setzen. Auf diese Weise kann niemand, der den Server verwendet, auf diese Sites zugreifen. Beispielsweise kann eine Schule oder ein Unternehmen einen Proxy verwenden, damit Schüler und Mitarbeiter während der Schul- oder Arbeitszeit nicht auf Facebook gehen können. Mit einem Proxy können Sie nicht nur Einschränkungen festlegen, sondern auch den Browserverlauf jedes Computers anzeigen, der mit dem Netzwerk des Proxys verbunden ist. Der gesamte Datenverkehr über den Proxyserver kann von den Kontrollpersonen wie Ihrem Chef oder ISP protokolliert und analysiert werden.

Verstecken Sie Ihre IP-Adresse

Viele Menschen möchten nicht, dass Websites und Unternehmen sie online verfolgen – und das aus gutem Grund. Es geht niemanden etwas an, was Sie online tun. Durch die Verwendung eines Proxys können Sie Ihre Online-Identität maskieren, da dadurch Ihre IP-Adresse ausgeblendet wird (es sei denn, Sie verwenden einen transparenten Proxy). Andere Parteien sehen nur die IP des Proxys. Wenn Sie Ihre IP-Adresse verschleiern, ist Ihre Online-Privatsphäre besser geschützt: Websites können Ihr Online-Verhalten nicht verfolgen und kein Profil für Sie erstellen. Mit einem Proxy geben Sie weniger Informationen über sich an Websites und andere Parteien weiter. Wenn Sie nicht möchten, dass personalisierte Anzeigen in Ihrem Browser geschaltet werden, kann Ihnen ein Proxyserver dabei helfen – bis zu einem bestimmten Punkt.

Umgehen Sie einen anderen Proxy

Schließlich kann ein Proxyserver verwendet werden, um die Einschränkungen der Online-Blockierung oder sogar einen anderen Proxyserver zu umgehen. Wie bereits erwähnt, kann ein Unternehmen oder eine Regierung bestimmte Inhalte auf ihren Proxyservern blockieren. Wenn Sie über Ihren eigenen Proxyserver eine Verbindung zu dieser Website herstellen, können Sie diese Einschränkungen problemlos umgehen. Möchten Sie auf eine Nachrichten-Website zugreifen, die an Ihrem aktuellen Standort blockiert wurde? Verwenden Sie einen guten Proxy und Sie sind auf einem guten Weg.

Sogar Streaming-Dienste wie Hulu können gelegentlich mit einem Proxy erreicht werden. Diese Websites ändern und beschränken häufig den verfügbaren Inhalt abhängig von Ihrem geografischen Standort. Sehen Sie sich ein Video auf dem BBC iPlayer an, wenn Sie nicht in Großbritannien sind. Sie erhalten automatisch eine Fehlermeldung, dass der Dienst für Sie nicht verfügbar ist. Wenn Sie jedoch einen guten anonymen britischen Proxyserver verwenden, können Sie diese Videos häufig ansehen. Für viele Dienste reicht die Verwendung eines Proxys jedoch nicht aus. Eine Reihe von Streaming-Plattformen versuchen aktiv, Proxys abzuwehren. Aus diesem Grund gibt Netflix fast immer einen Fehler aus, wenn Sie versuchen, ihn über einen Proxy anzusehen.

Nachteile eines Proxyservers

Leider haben Proxys auch einige Nachteile. Dies hängt hauptsächlich damit zusammen, dass ein Proxy normalerweise nur eine halbe Lösung ist: Er bietet keine vollständige Online-Anonymität oder -Sicherheit. Wir werden diese Behauptung in den folgenden Abschnitten ausführlicher erläutern.

Keine vollständige Anonymität

Laptop keine AnonymitätPrivate Benutzer von Proxyservern sind normalerweise darum bemüht, ihre Surfgewohnheiten privat zu halten und ihre persönlichen Daten zu sichern. Ein Proxyserver kann jedoch alle Informationen protokollieren, die der Benutzer sendet und empfängt. Ihr Chef kann beispielsweise leicht alles sehen, was Sie über das Unternehmensnetzwerk tun (das häufig über einen Proxy angeordnet wird). Darüber hinaus kann er oder sie überwachen, wie viel Zeit Mitarbeiter auf bestimmten Websites verbringen. Seien Sie also gewarnt: Ihr Chef weiß genau, wann Sie bei Amazon neue Schuhe gekauft haben, wann Sie hätten arbeiten sollen.

Kurz gesagt, ein Proxy schützt Ihren Datenverkehr nicht vor allen Zuschauern. Besonders kostenlose Online-Proxys sind mit großen Risiken verbunden: Neun von zehn Fällen haben Sie keine Ahnung, wer die Proxy-Verbindung steuert, sodass Sie nie sicher sein können, ob Ihre Daten tatsächlich sicher sind. Ihr gesamter Online-Verkehr wird direkt in die Hände eines Fremden gesendet. Möchten Sie vollen Online-Datenschutz haben? Dann ist ein Proxy nicht die richtige Wahl.

Keine Verschlüsselung

Ebenso kann ein Proxyserver Ihre Online-Sicherheit nicht garantieren. Wenn Sie einen Proxy verwenden, ist es normalerweise nicht möglich, Ihren Datenverkehr auf Sie zurückzuführen, was bedeutet, dass Sie ein gewisses Maß an Anonymität haben. Keine dieser Daten ist jedoch verschlüsselt. Dies bedeutet, dass Websites weiterhin sehen können, was Sie online tun, obwohl sie diese Aktivität nicht mit Ihrer tatsächlichen IP-Adresse verbinden können.

Ihre IP-Adresse könnte durchgesickert sein

Ein Proxy ist keine solide Lösung für das Online-Tracking. Bei einigen Proxys ist es für nahezu jeden relativ einfach, Ihre tatsächliche IP-Adresse herauszufinden. In diesem Fall verpassen Sie viele Vorteile eines Proxys. Sie sind im Internet viel anfälliger.

Kurzum: die Vor- und Nachteile eines Proxyservers

Vorteile
Nachteile
Möglicherweise schnellere VerbindungKeine vollständige Anonymität
Bestimmter Schutz vor bösartigem CodeKeine Verschlüsselung
Möglichkeit zum Blockieren von InhaltenIhre IP-Adresse könnte durchgesickert sein
Verstecken Sie Ihre echte IP-AdresseNicht alle blockierten Seiten können entsperrt werden
Umgehen anderer Proxies oder Online-Blockierung

Ist ein Proxyserver sicher??

Wenn Sie einen Proxyserver verwenden möchten, um beim Surfen im Internet anonym zu bleiben, müssen Sie viele verschiedene Faktoren berücksichtigen. In den meisten Fällen ist es viel sicherer und praktischer, einen VPN-Server anstelle eines Proxys zu verwenden.

Ihr Proxy sollte korrekt konfiguriert sein

Nur ein gut konfigurierter Proxyserver bietet Ihnen ein angemessenes Maß an Datenschutz. Die Konfiguration eines Servers kann sehr kompliziert sein und liegt nicht immer bei Ihnen. Der Inhaber des Proxys muss kompetent sein und beim Einrichten des Proxys die richtigen Kenntnisse verwenden. Nur dann wissen Sie sicher, dass Ihr Server richtig konfiguriert wurde. Abgesehen davon muss der Server ordnungsgemäß gewartet werden. Viele (kostenlose) Proxyserver genießen diesen Luxus nicht. Ohne ordnungsgemäße Wartung und Konfiguration besteht die Möglichkeit, dass Ihre IP-Adresse absichtlich oder versehentlich verloren geht.

Wem gehört der Proxyserver??

Ein weiterer wichtiger Faktor ist der Eigentümer des Proxys. Es ist wichtig, dass sie gute Absichten haben. Viele (oft kostenlose) Proxyserver gehören böswilligen Parteien, die hinter Ihren persönlichen Daten her sind oder mit Anzeigen Geld verdienen möchten. Das Ausführen eines Proxyservers ist kostspielig und die meisten Eigentümer versuchen, ein wenig Geld zu verdienen, indem sie (private) Benutzerdaten verkaufen, Werbung zu Webseiten hinzufügen oder Malware und Viren über ihre Server verbreiten.

Ermöglicht der Proxy HTTPS??

Die Verwendung einer sicheren Verbindung ist äußerst wichtig. Ein Proxyserver verschlüsselt Ihre Internetverbindung nicht. Ohne zusätzlichen Schutz ist es für Fremde, Hacker und Regierungen recht einfach, die Verbindung zu belauschen und Ihre privaten Daten wie Ihre E-Mail-Adresse und Anmeldeinformationen zu stehlen. Um dies zu verhindern, ist es hilfreich, die sichere Version von Websites (die HTTPS-Version) zu verwenden. Viele Proxys erlauben die Verwendung von HTTPS nicht und nehmen daher eine wesentliche Ebene der Online-Sicherheit weg. Beachten Sie, dass Websites mit HTTPS nicht immer vollständig sicher sind. HTTPS bedeutet nur, dass die Verbindung zwischen Ihnen und der Website auf sichere Weise hergestellt wurde. Die Website selbst könnte jedoch immer noch gefährlich sein. Sie könnten sich beispielsweise auf der HTTPS-Version einer Phishing-Website befinden.

Proxy oder VPN

VPN-SchildZusammenfassend lässt sich sagen, dass ein Proxy weder vollständig anonym noch 100% sicher ist. Deshalb ist es fast immer besser, stattdessen ein VPN zu verwenden. Im Wesentlichen leitet ein VPN Ihren Datenverkehr genauso um wie ein Proxy. Darüber hinaus verschlüsselt ein VPN Ihre Daten, was es zur sichereren Option der beiden macht. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein VPN Ihre IP-Adresse verliert, ist äußerst gering, insbesondere wenn Sie den Kill-Switch des VPN verwenden. Darüber hinaus sind VPN-Verbindungen oft viel schneller als Proxys. Insbesondere beim anonymen Surfen und Herunterladen ist daher ein VPN die bessere Option. Wenn Sie den sichersten Schutz für Ihre Online-Daten wünschen, können Sie Ihr VPN sogar mit einem guten Antivirenprogramm kombinieren.

Die meisten VPNs protokollieren keine Kundeninformationen oder -daten. Trotzdem ist es wichtig, nur mit vertrauenswürdigen VPN-Diensten zu arbeiten. Einige Anbieter versprachen, keine Benutzerinformationen zu speichern, stellten sich jedoch trotzdem als solche heraus. Ein gutes Beispiel für ein anständiges VPN, das solche Stunts nicht ausführt, ist ExpressVPN. Dies ist teilweise der Grund, warum dieses Premium-VPN auf Platz 1 unserer Top 5 der besten VPN-Anbieter landete.

Abschließende Gedanken

Proxies leiten Ihre Internetverbindung über einen – normalerweise externen – Server um. Ein Proxy kann die Geschwindigkeit Ihrer Internetverbindung verbessern. Darüber hinaus kann es Ihnen helfen, Online-Einschränkungen und Zensur zu umgehen. Schließlich hilft Ihnen ein Proxy dabei, etwas anonym im Internet zu surfen. Der Schutz ist jedoch alles andere als groß. Darüber hinaus protokolliert der Eigentümer des Proxys wahrscheinlich Ihre Benutzerinformationen. Wenn Sie Wert auf Ihre Online-Privatsphäre und -Sicherheit legen, sind Sie mit einem VPN viel besser dran.

Kim Martin Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me
    Like this post? Please share to your friends:
    Adblock
    detector
    map