Sichere Webcam-Nutzung: Wer beobachtet Sie? | VPNÜbersicht

Möglicherweise waren es die Jetsons, die uns zuerst auf die Idee gebracht haben, Telefongespräche mit Live-Videos zu führen. Es würde jedoch Jahrzehnte dauern, bis die Realität zustande kam. Die an Ihren Computer angeschlossene Webcam kann Live-Videoanrufe streamen, Live-Videos auf Facebook übertragen oder einfach Videos von sich auf YouTube und anderen Verkaufsstellen veröffentlichen. Wenn Sie jedoch Wert auf Ihre Privatsphäre legen, haben Sie möglicherweise Bedenken, ob Ihre Webcam wirklich sicher ist. Schützen Sie sich in wenigen einfachen Schritten vor Webcam-Hacking.


Webcam-Spionage – Realität oder Paranoia?

Es scheint, dass die Sorge, dass jemand Sie über Ihre Webcam ausspioniert, ein bisschen paranoid ist und möglicherweise Datenschutzbedenken zu weit führt. Alarmieren Sie jedoch die Instagram-Nutzer im Jahr 2016, die im Hintergrund eines Fotos des Facebook-Gründers Mark Zuckerberg im Jahr 2016 Klebeband über der Webcam eines Computers entdeckt haben. Darüber hinaus hat FBI-Direktor James Comey den Menschen öffentlich gesagt, dass es einfach sinnvoll ist, solche Maßnahmen zu ergreifen. Vielleicht ist der Gedanke gar nicht so verrückt.

In vielen Fällen ist es für einen Hacker lächerlich einfach, die Kontrolle über Ihre Webcam zu erlangen. Tatsächlich tun dies viele Hacker nur zur Unterhaltung. Geheime Aufzeichnungen von Personen in kompromittierenden Positionen können auch auf Pornografieseiten oder im dunklen Internet rentabel sein. Während viele es vorziehen, die Idee nicht in Betracht zu ziehen, können diejenigen, die sich mit Datenschutz befassen, einfache Wege finden, um die Webcam sicher zu nutzen.

Wer kann auf Ihre Webcam zugreifen??

Der Zugriff auf Ihre Webcam kann so einfach wie ein kleines Stück Code sein. Alles, was ein Schurkenagent benötigt, um auf Ihr Gerät zuzugreifen, ist nur ein kleiner Riss in Ihrer Sicherheit. Einmal drin, können sie die Lücke vergrößern, um einen umfassenderen Zugang zu erhalten. Bei all den verschiedenen Arten von Malware können Sie möglicherweise nie herausfinden, woher ein Virus stammt. Die Internetkriminalität entwickelt sich ständig weiter und wir müssen Schritt halten. Hier sind einige der häufigsten Möglichkeiten, wie ein Hacker auf Ihre Webcam zugreifen kann.

Remote-PC-Techniker

Jeder, der remote auf Ihren Computer zugegriffen hat, kann möglicherweise später zurückkehren, um auf Ihre Webcam zuzugreifen. Reparaturen an Remotecomputern sind häufig. Techniker melden sich an Ihrem Computer an und beheben Probleme mit Ihrer Software, ohne jemals zu Ihnen nach Hause kommen zu müssen. Während diese Dienstleister versuchen, ihre Mitarbeiter zu überprüfen, können selbst die besten Überprüfungsmethoden nicht jeden schlechten Apfel fangen. Ein einfacher Code, der auf Ihrem Computer zurückbleibt, kann es dem Techniker ermöglichen, später wieder auf Ihren Computer zuzugreifen.

Infizierte E-Mail

SpamE-Mails können problemlos Anhänge enthalten, in die infektiöser Code integriert ist. Der Absender benötigt keinen sehr komplexen Code, um nur minimalen Zugriff auf Ihren Computer zu erhalten. Sobald der Fuß in der Tür ist, kann selbst ein leicht kompetenter Hacker möglicherweise auf Ihre Webcam und andere Informationen auf Ihrem Computer zugreifen.

Bösartige Webseiten

Hacker investieren oft nur wenig Geld in den Kauf einer Web-Domain, die dem Domain-Namen einer beliebten Website sehr nahe kommt. Nur ihre Website hat einen kleinen Rechtschreibfehler. Wenn Sie zwei Buchstaben umkehren, befinden Sie sich plötzlich auf einer Website, die gerade genug Code liefert, um auf Ihren Computer zugreifen zu können.

Links, die per E-Mail oder über soziale Medien gesendet werden, können auch ahnungslose Benutzer dazu bringen, auf einer schädlichen Website zu landen. Der Hacker muss nur einmal auf seiner Website landen. Dies reicht aus, um den Code zu liefern, der die Hintertür öffnet, damit sie später darauf zugreifen können.

Welche Geräte sind gefährdet??

Jedes Gerät, das Sie mit einer Kamera verwenden, kann möglicherweise für böswillige Zwecke gehackt werden. Alle oben genannten Tricks funktionieren mit fast jedem Gerät. Während einige schwieriger zu knacken sind, ist die Realität, dass jedes Gerät irgendwann gehackt werden kann. Hacker arbeiten unermüdlich daran, neue Methoden für den Zugriff auf Ihre Geräte zu entwickeln. Unabhängig davon, ob Sie einen Desktop-Computer, einen Laptop, ein Tablet oder ein Smartphone verwenden, kann Sie möglicherweise jemand über Ihre Webcam beobachten. Wenn Sie jedoch die richtigen Schritte zum Schutz Ihrer Geräte unternehmen, können Sie die meisten Hacker abschrecken.

Wie kann ich mich schützen??

Eine todsichere Möglichkeit, die unbefugte Verwendung Ihrer Webcam zu verhindern, wurde bereits erwähnt. Ein einfaches Stück Klebeband über der Linse wird sicherlich funktionieren. Der Nachteil ist natürlich, dass Sie es auch nicht verwenden können. Wenn Sie regelmäßig Skype nutzen, Bilder oder Videos mit Ihrer Kamera aufnehmen oder Live-Videos in sozialen Medien streamen, werden Sie möglicherweise enttäuscht sein, Ihre Webcam ganz aufgeben zu müssen.

Die Aktualisierung Ihrer Antivirenprogramme ist immer ein guter Rat und kann Sie vor bekannten Bedrohungen für die Sicherheit Ihres Computers schützen. Wenn Sie außerdem das Betriebssystem Ihres Geräts mit den neuesten Patches auf dem neuesten Stand halten, können Sie Ihr Gerät vor unbefugtem Zugriff schützen.

Seien Sie immer misstrauisch gegenüber Links in E-Mails von Benutzern, die Sie nicht kennen, da dies Phishing sein kann. Denken Sie daran, wenn eine E-Mail faul aussieht, ist es besser, sie ungeöffnet zu lassen, als eine Infektion zu riskieren. Wenn Sie der Meinung sind, dass ein Unternehmen Ihnen möglicherweise eine E-Mail gesendet hat, wenden Sie sich direkt an das Unternehmen, um das Problem zu beheben, anstatt zu riskieren, eine potenziell schädliche E-Mail zu öffnen.

Wie ein VPN der beste Schutz für Ihre Webcam sein kann

Damit ein Hacker Zugriff auf Ihren Computer und Ihre Webcam erhält, benötigt er häufig eine wichtige Information – Ihre IP-Adresse. Ihre IP-Adresse ist der eindeutige Code, der den Standort Ihres Geräts im Cyberspace identifiziert. Damit ein Programm Informationen online an Ihren Computer senden kann, muss es diese Adresse haben.

VPN-Verbindung-InternetEin VPN schützt Ihre Webcam, indem es Ihre IP-Adresse verbirgt. Wenn Sie einen hochwertigen VPN-Dienst verwenden, wird Ihre Informationsanforderung an den VPN-Server verschlüsselt. Das VPN leitet dann die Informationsanfrage weiter, die an die IP-Adresse des VPN-Servers zurückgesendet wird – nicht direkt an Sie. Das VPN verschlüsselt dann die Informationen und sendet sie an Sie. Jeder bösartige Code, der versucht, Zugriff auf Ihre Webcam zu erhalten, hat nur die IP-Adresse Ihres VPN-Servers. Diese Informationen sind für Hacker fast nutzlos, da ein VPN häufig Hunderte anderer Clients über seine Server zu einem bestimmten Zeitpunkt verarbeitet. Der Hacker kann Ihr Gerät nicht lokalisieren und hat daher keinen Zugriff auf Ihre Webcam.

Ein VPN bietet viele zusätzliche Vorteile beim Schutz Ihrer Privatsphäre und beim Zugriff auf Video-Streaming-Dienste, die auf begrenzte geografische Gebiete beschränkt sind. Weitere Informationen darüber, wie ein VPN Ihre Privatsphäre schützen kann, finden Sie in unserem Artikel über die Vor- und Nachteile von VPNs.

Kim Martin
Kim Martin Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me