Seien Sie sicher bei Grindr: So schützen Sie Ihre Privatsphäre | VPNÜbersicht

Grindr Logo


Mit Millionen von Nutzern weltweit ist Grindr eine der beliebtesten Dating-Apps für schwule und bisexuelle Männer. Die App wurde 2009 gestartet und ist damit älter als Tinder. Seitdem hat Grindr die Schwulenszene komplett verändert. Grindrs Ziel ist es, Männern aus der LGBT-Community eine sichere (Dating-) Plattform zu bieten. Mit der App können Benutzer Profile von Personen in ihrer Nachbarschaft auschecken, Nachrichten austauschen und nach einem Datum suchen.

Online-Dating macht meistens viel Spaß. Trotzdem ist es immer gut, sich der potenziellen Datenschutzrisiken bewusst zu sein, die mit Dating-Apps wie Grindr verbunden sind. Wir wollen keine Panik auslösen oder Menschen davon abhalten, Dating-Apps zu verwenden. Wir möchten jedoch sicherstellen, dass Sie und andere Benutzer die Möglichkeit haben, sich selbst und Ihre Privatsphäre zu schützen. Insbesondere in einigen Ländern, in denen die örtlichen Gesetze die LGBT-Community nicht akzeptieren, ist Vorsicht äußerst wichtig. Leider diskriminieren viele andere immer noch aufgrund ihrer Sexualität, was Sicherheitsmaßnahmen erforderlich macht.

VPNOverview sprach mit dem Experten Philip Tijsma, der Teil des COC ist, einem offiziellen LGBT-Verband in den Niederlanden, sowie mit Azza Sultan, stellvertretender Direktor von Grinder for Equality. Anschließend erstellen wir eine Liste mit Tipps für diejenigen, die ihre Grindr-Privatsphäre ernst nehmen: Geben Sie keine unnötigen persönlichen Informationen weiter, deaktivieren Sie Ihren Standort und verwenden Sie eine gefälschte Standort-App über einen Android-Emulator.

Welche Datenschutzrisiken hat Grindr??

Für viele Benutzer ist Grindr eine Plattform, auf der sie selbst ohne Scham sein können. Schwul sein ist eine Selbstverständlichkeit. Das ist oft eine große Erleichterung in einer Welt, in der viele immer noch zwei Männer beurteilen, die sich an den Händen halten. Leider benutzt eine kleine Gruppe von Menschen mit schlechten Absichten Grindr für ihre eigenen Zwecke. Dies schafft potenzielle Gefahren für Ihre Privatsphäre und Ihr Wohlbefinden.

Andere Benutzer können Ihren Standort ermitteln

Smartphone-StandortmarkierungWenn Sie Grindr optimal nutzen möchten, muss die App ständig wissen, wo Sie sich befinden. Das Programm verwendet GPS und Wi-Fi, um Sie mit anderen Grindr-Benutzern in Ihrem geografischen Gebiet abzugleichen. Wie andere beliebte Dating-Apps weist Grindr jedoch mehrere Sicherheitslücken auf, die es Fremden ermöglichen, Ihren Standort herauszufinden. Die App zeigt beispielsweise detailliert an, wie weit Ihre “Übereinstimmungen” entfernt sind. Im Jahr 2014 stellten Synack-Cybersicherheitsforscher fest, dass Grindr-Benutzer diese Informationen problemlos nutzen können, um die Standorte anderer Benutzer zu ermitteln. Grindr hat dieses Problem behoben, indem Benutzer die Standortfreigabe deaktivieren konnten.

Eine von Trever Faden durchgeführte Folgestudie zeigte jedoch, dass die Cybersicherheitsforscher neben anderen personenbezogenen Daten immer noch die Standorte der Grindr-Benutzer finden konnten. Dies war auch dann möglich, wenn Benutzer die Standortfreigabe deaktiviert hatten, da die Standortdaten des Benutzers weiterhin an den Server von Grindr gesendet werden, wo sie aufgedeckt werden können. Faden hat eine Website erstellt, auf der Benutzer identifizieren können, wer sie auf Grindr blockiert hat. Um diese Informationen zu ermitteln, mussten die Benutzer lediglich ihren Grindr-Benutzernamen und ihr Kennwort eingeben.

Nach Fadens Studie beschränkte Grindr den Zugriff auf Daten von Benutzern, die andere Benutzer blockiert hatten. Darüber hinaus forderte Grindr die Benutzer auf, ihre Grindr-Anmeldungen nicht für andere Websites zu verwenden.

Grindr-Nutzer in Ländern mit schwulenfeindlichen Vorschriften könnten in Gefahr sein

Da Grindr es den Menschen ermöglicht, den genauen Standort der Benutzer zu bestimmen, bestehen zahlreiche Datenschutzrisiken, insbesondere an Orten, an denen Schwulsein als Straftat angesehen wird. Homosexualität wird in 69 Ländern immer noch als illegal angesehen, und einige dieser Länder wenden sogar die Todesstrafe an. Ein Grindr-Benutzer an einem dieser Orte zu sein, kann extreme Konsequenzen haben. Die ägyptische Regierung nutzte beispielsweise die Grindr-App und ihre Fehler, um schwule Bürger aufzuspüren und sogar zu verhaften, obwohl Homosexualität dort technisch nicht illegal ist. Auch der Iran nutzte die mangelnde Sicherheit von Grindr, um Benutzer der App zu identifizieren. Schließlich wurden 200 Grindr-Benutzer in Gewahrsam genommen. Grindr hat versucht, diese Gefahr zu bekämpfen, indem er die in der App verwendete Entfernungsflagge ausgeblendet hat. Diese Änderungen konnten jedoch leicht umgangen werden.

Grindr möchte Menschen verbinden, die in der gleichen Gegend leben. Das vollständige Löschen des Standorts jedes Benutzers würde die App daher sinnlos machen. Ohne diese Informationen könnten Menschen, die Hunderte oder Tausende von Kilometern voneinander entfernt sind, miteinander verglichen werden, ohne die Möglichkeit zu haben, sich im wirklichen Leben zu treffen. Es ist wahrscheinlich, dass diese praktischen Probleme eine große Rolle bei Grindrs Entscheidungen spielen, jeden Missbrauch ihrer App zu bekämpfen.

Ihre Gesundheitsinformationen werden möglicherweise angezeigt

Smartphone-GesundheitssymbolEin weiteres Datenschutzrisiko, das mit Grindr verbunden ist, betrifft Ihre persönlichen Daten. Es ist bekannt, dass das Unternehmen vertrauliche Daten, einschließlich sensibler Gesundheitsinformationen, seiner Benutzer weitergibt. Im April 2018 wurde Grindr in ein schlechtes Licht gerückt, als bekannt wurde, dass das Unternehmen den HIV-Status der Benutzer zusammen mit Standortdaten und E-Mail-Adressen mit anderen Unternehmen teilt.

Vertreter von Grindr verteidigten zunächst die Praxis. Sie behaupteten, dass der Datenaustausch weit verbreitet sei und dass Benutzer dem Datenaustausch zustimmen, wenn sie sich für die App anmelden. In der Praxis waren sich viele Grindr-Benutzer jedoch nicht bewusst, dass ihre Gesundheitsinformationen weitergegeben wurden. Wenn Grindr-Benutzer ihren HIV-Status offenlegen, sind diese Informationen für jeden Grindr-Benutzer sichtbar, der ihr Profil anzeigt. Dennoch hatten viele Benutzer nicht erwartet, dass die App ihre sensiblen Gesundheitsinformationen außerhalb von Grindr weitergibt.

Diese schwere Verletzung der Privatsphäre verursachte einen öffentlichen Aufschrei, und Grindr gab schließlich eine Erklärung heraus, dass Benutzerdaten niemals an Dritte verkauft werden würden. Dennoch sollten Grindr-Benutzer ernsthaft darüber nachdenken, ob sie ihre Gesundheitsinformationen in ihr Profil aufnehmen möchten.

Grindr hilft Benutzern mit Tipps und Anleitungen

Offensichtlich arbeitet Grindr ständig daran, seine Dienstleistungen zu ändern. Das Unternehmen versucht, transparent zu sein, indem es seine Kunden so gut wie möglich informiert. Darüber hinaus entwickeln sie neue Optionen und Korrekturen, wenn Leute nach ihnen fragen. Wir haben Grindr nach den jüngsten Entwicklungen im Bereich Sicherheit und Datenschutz ihrer Benutzer gefragt und die folgende Antwort von Azza Sultan, stellvertretender Direktor von Grindr für Gleichstellung, erhalten:

„Wir bei Grindr verstehen, dass Sicherheit nicht nur in der Verantwortung von Dating-App-Nutzern liegt. Daher ist Grindr ständig bemüht, seine Sicherheitsfunktionen zu entwickeln und zu verbessern, um seine Benutzer nicht nur zu schützen, sondern ihnen auch die kritischen Sicherheitsinformationen zur Verfügung zu stellen, die für ein sicheres Dating-Erlebnis erforderlich sind. Neben den Sicherheitsrichtlinien, die wir unseren Benutzern zur Verfügung stellen, entwickeln wir derzeit einen ganzheitlichen Sicherheitsleitfaden, der in Kürze in verschiedenen Sprachen verfügbar sein wird. “

Dieser Leitfaden ist jetzt live auf der Grindr-Website verfügbar und kann durch Klicken auf den folgenden Link gefunden werden: grindr.com/safety.

Gefahren im täglichen Leben

Dating-Apps wie Tinder, Happn und Grindr enthalten vertrauliche Informationen über ihre Benutzer. Wenn diese Daten in die falschen Hände geraten, kann dies schwerwiegende Folgen haben. Dies ist insbesondere in Ländern der Fall, in denen die Existenz von LGBTs durch lokale Gesetze bedroht ist. Das mag nicht so relevant erscheinen, wenn Sie in einem Land leben, in dem Homosexualität völlig legal ist, aber leider ist das nicht immer der Fall. Vorurteile und mangelnde soziale Akzeptanz bergen große Risiken für alle Grindr-Nutzer.

Grindr ins Ausland bringen

Flugzeug über dem Planeten ErdeDating an Ihrem Urlaubsziel kann eine gute Möglichkeit sein, neue Leute kennenzulernen. Das macht alles Spaß, aber man muss vorsichtig sein. Wenn Ihr Heimatland die LGBT-Community vollständig akzeptiert, können Sie davon ausgehen, dass dies auch in jedem anderen Land der Fall ist. Dies ist nicht immer der Fall. Grindr passt Ihren Standort jedes Mal automatisch an, wenn Sie die App aktivieren. Wie bereits erwähnt, kann dies an vielen Orten gefährlich sein, beispielsweise in Algerien, Nigeria, Barbados, Indien und Pakistan. Alle diese Länder haben Richtlinien, die gleichgeschlechtliche Handlungen illegal machen.

Ebenso gibt es Länder, in denen Homosexualität gesetzlich legal ist, aber dennoch bestraft wird. Beispiele sind Russland und Ägypten. In Ägypten, das für viele nach wie vor ein beliebtes Urlaubsziel ist, hat die Regierung angeordnet, mehrere Personen zu schlagen und einzusperren, nachdem sie einen Termin über Grindr vereinbart hatten. Der junge Firas war eines der Opfer: Er hatte einen Termin mit einem Jungen geplant, den er über die App kennengelernt hatte, wurde jedoch wegen „Ausschweifung“, die nach ägyptischem Recht illegal ist, eingerichtet, inhaftiert und verurteilt.

Verwenden Sie Grindr oder eine ähnliche Dating-App und sind Sie im Begriff zu reisen? Überprüfen Sie dann immer die örtlichen Gesetze und die allgemeine Einstellung Ihres Ziels zur Homosexualität. Die jährlichen Forschungsberichte der ILGA (International Lesbian, Gay, Bisexual, Trans und Intersex Association) über staatlich geförderte Homophobie könnten ein guter Anfang sein. Am Ende dieses Artikels haben wir die Länder zusammengefasst, in denen gleichgeschlechtliche Handlungen als illegal angesehen werden. Wir empfehlen, diese Liste sorgfältig zu prüfen, aber auch weitere Nachforschungen anzustellen, damit Sie mit Ihrer aktivierten Grindr-App nicht versehentlich an einem Ort wie Ägypten landen.

Darüber hinaus sind selbst Länder, die Homosexualität gesetzlich und in der Praxis uneingeschränkt akzeptieren, nicht immer ein guter Ort. Urteilspersonen können versuchen, Grindr auf eine Weise zu verwenden, die für Mitglieder der LGBT-Community schädlich ist. Deshalb ist es immer wichtig, sich und Ihre Privatsphäre so gut wie möglich zu schützen – auch beim Dating.

Anonyme Datierung auf Grindr?

Anonymität SmartphoneDie Wahrung Ihrer Privatsphäre während des Dating ist mit einem gewissen Dilemma verbunden. Wenn jeder Grindr-Benutzer seine Privatsphäre in den Vordergrund stellt, wird die Datierung viel schwieriger – wenn nicht unmöglich. Woher wissen Sie sicher, dass Ihr Match das ist, von dem er sagt, dass er es ist? Wann ist es sicher, sich mit jemandem zu treffen? Und wie können Sie den anderen mitteilen, dass Sie ihm keinen Schaden zufügen und nur nach einem Date suchen??

Trotz der negativen Aufmerksamkeit, die Grindr in letzter Zeit erhalten hat, bleibt es ein positiver Raum. 99% aller Termine, Gespräche und Meetups verlaufen gut und ohne Probleme. Um sicherzustellen, dass dies auch für Sie der Fall ist, können Sie verschiedene Vorsichtsmaßnahmen treffen. Grindr erstellte eine Liste mit Sicherheitsmaßnahmen, die alle Benutzer anwenden können und sollten. Beispiele sind: Informieren Sie immer einen Freund oder ein Familienmitglied über Ihren Standort, wenn Sie jemanden aus Grindr treffen, und vertrauen Sie Ihrem Instinkt. Wenn sich etwas falsch anfühlt, ist es es wahrscheinlich.

So schützen Sie Ihre Privatsphäre bei Grindr

Abgesehen von den allgemeinen Sicherheitsrichtlinien von Grindr können Sie immer mehrere andere Sicherheitsmaßnahmen anwenden, um sich so gut wie möglich zu schützen. Hier sind drei gute Tipps, die Ihnen dabei helfen:

Teile nicht zu viel

Wie bei anderen Dating-Apps ist es immer ratsam, die Menge an persönlichen Informationen, die Sie in Ihr Profil aufnehmen, zu begrenzen. Vermeiden Sie es, Ihren vollständigen Namen, Ihre Telefonnummer, Ihre E-Mail-Adresse, Ihren HIV-Status und andere vertrauliche Informationen zu verwenden. Außerdem ist es ratsam, ein Profilfoto hochzuladen, das nirgendwo anders online angezeigt wird. Andernfalls könnten Benutzer versuchen, eine umgekehrte Bildsuche Ihres Fotos durchzuführen und Ihre anderen sozialen Medien zu finden. Wenn Sie dasselbe Foto auf Facebook oder Twitter verwenden, haben sie Ihre Konten sofort gefunden und können die dort enthaltenen Informationen verwenden, um Ihre Identität weiter aufzudecken.

Wenn Sie die Konversation aus der App entfernen möchten, ist es außerdem sicherer, Google Voice oder einen ähnlichen Dienst zu verwenden. Mit solchen Apps können Sie Ihre eigene Telefonnummer privat halten und stattdessen mit einer sekundären Nummer arbeiten.

Deaktivieren Sie die Distanzfunktion

Grindr und andere Dating-Apps verwenden den GPS-Standort Ihres Telefons, um Sie mit Personen in Ihrer Nähe abzustimmen. Sie können in Echtzeit genau sehen, wie weit Sie und diese Person voneinander entfernt sind. Praktisch, wenn Sie sich sofort treffen möchten: Die Bar um die Ecke ist für Sie beide leicht erreichbar! Leider bedeutet dies auch, dass andere Benutzer Ihren genauen Standort ermitteln können. Wenn ein anderer Grindr-Benutzer die Entfernung zwischen Ihnen beiden kennt, kann er berechnen, ob Sie einen Prozess namens Trilateration verwenden. Aus diesem Grund ist es wichtig, Ihre Entfernungsinformationen auszublenden.

Sie können Ihre Distanz auf Grindr verbergen, indem Sie die folgenden Aktionen ausführen:

  1. Öffne das Grindr App auf Ihrem Gerät
  2. Gehen Sie zu Ihrem Profil
  3. Tippen Sie auf “die Einstellungen”In der oberen rechten Ecke
  4. Gehe zu “Anzeigeeinstellungen
  5. Abschalten “Zeige meine Entfernung

Beachten Sie jedoch, dass das Deaktivieren dieser Funktion nur andere Benutzer davon abhält, genau zu sehen, wie weit Sie entfernt sind. Ihr Profil wird weiterhin mit anderen Grindr-Benutzern in Ihrer Region kategorisiert und angezeigt. Dies bedeutet, dass Ihr Standort weiterhin anfällig ist, wenn andere lokale Grindr-Benutzer ihre Entfernungsinformationen offenlegen.

Verwenden Sie eine gefälschte Standort-App

Karte mit StandortDas Verstecken Ihrer Distanz auf Grindr könnte Ihren Geist bereits beruhigen. Da Sie immer noch mit Personen in Ihrer direkten Umgebung abgeglichen werden, bietet dies jedoch keine vollständige Privatsphäre. Vielleicht denkst du nicht, dass du das brauchst: Bei Grindr geht es schließlich nur darum, Leute zu treffen.

Wenn Sie noch einen Schritt weiter gehen möchten, ist es am besten, eine App für gefälschte Standorte zu installieren und Ihren Standort zu fälschen. Diese Apps können andere Apps dazu verleiten, zu glauben, dass Sie woanders sind. In fast allen Fällen funktioniert dies auch bei Dating-Apps. Aufgrund eines kürzlich durchgeführten Grindr-Updates scheinen Standort-Spoofer auf Mobilgeräten leider nicht mehr zu funktionieren. Dies kann für einige Benutzer zu gefährlichen Situationen führen. Wenn Sie Ihren Standort trotzdem fälschen möchten, können Sie einen Android-Emulator auf Ihren Computer herunterladen und dort Grindr verwenden. Dies wird Ihnen helfen, Ihren tatsächlichen Aufenthaltsort zu verbergen.

Bluestacks für Ihren Computer

Bluestacks ist ein zuverlässiger Android-Emulator, mit dem Sie die jüngsten Einschränkungen von Grindr beim Spoofing von Standorten umgehen können. Wenn Sie Bluestacks auf Ihren Computer herunterladen und dort weiterhin Grindr verwenden, können Sie Ihren virtuellen Standort für Grindr weiterhin ändern. Befolgen Sie diese Schritte, um Bluestacks auf Ihrem Computer zum Laufen zu bringen.

  1. Herunterladen die neueste Version von Bluestacks von ihrer offiziellen Website.
  2. Anmeldung bei Google Play mit einem Konto.
  3. Herunterladen die offizielle Grindr App aus dem Play Store.

Bevor Sie fortfahren, müssen Sie eine App finden, mit der Sie Ihren Standort fälschen können. Eine beliebte Option ist der Fake GPS GO Location Spoofer. Wir haben diese App getestet und können Ihnen sagen, dass sie sowohl für Grindr als auch für Happn funktioniert.

Gefälschter GPS GO Location Spoofer

Fake GPS GO ist recht einfach zu installieren und für Android 6.0 und höher verfügbar. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um es zu verwenden:

  1. Herunterladen die App in Bluestacks.
  2. Öffnen Sie die App und tippen Sie auf „Mock Locations aktivieren”Auf dem ersten Bildschirm.
  3. Gehe zur Karte, Wählen Sie den Ort Sie möchten verwenden und klicken Sie auf die Wiedergabetaste in der unteren linken Ecke des Bildschirms.
  4. Wenn die Meldung “Mock Location deaktiviert ist oder die App nicht die Standard-Mock Location App ist, aktivieren Sie diese, um fortzufahren” angezeigt wird, klicken Sie auf “Aktivieren”.
  5. Das “EntwickleroptionenDer Bildschirm wird angezeigt. Klicken “Wählen Sie Mock Location App”Und wählen Sie“FakeGPS Kostenlos„.
  6. Gehen Sie zurück und drücken Sie die Wiedergabetaste erneut, um die gefälschte GPS-Einstellung zu aktivieren.

Sobald Sie Ihren gefälschten Standort eingerichtet haben, können Sie sich in Ihrem Grindr-Konto im Emulator anmelden und es wie gewohnt verwenden.

Gefälschter GPS-Standort von iTools *

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Ihren Standort unter iOS mit iTools zu fälschen:

  1. Installieren iTools auf deinem Computer.
  2. Öffnen Sie das Programm und wählen Sie „Kostenlose Testphase„.
  3. Gehe zum “WerkzeugkastenRegisterkarte.
  4. Gehe zu “Geräte-Toolkits”Und wählen Sie“Virtueller Ort„.
  5. Geben Sie die gefälschter Ort in das Textfeld auf der Karte und drücken Sie die Eingabetaste.
  6. Wenn auf der Karte eine Markierung für den gefälschten Ort angezeigt wird, klicken Sie auf „Komm her”, Um Ihr iPhone auf diesen Ort einzustellen.

* Seit den letzten Grindr-Updates ist die Verwendung eines Android-Emulators erforderlich, wenn Sie Ihren Standort fälschen möchten. Dies bedeutet, dass Sie die Fake GPS GO Location Spoofer-App verwenden müssen.

Bleiben Sie sicher, aber finden Sie die richtigen Profile

Das Einstellen des GPS Ihres Telefons auf einen falschen Standort ist derzeit die effektivste Methode, um Ihren Standort auf Grindr und anderen Dating-Apps zu schützen. Denken Sie jedoch daran, dass Sie mit Profilen abgeglichen werden, die sich in der Nähe des gefälschten Standorts befinden, und nicht mit Ihrem tatsächlichen Standort. Trotzdem kann Spoofing sehr nützlich sein: Sie können immer einen Ort auswählen, der nur wenige Kilometer von Ihrem Standort entfernt ist. Auf diese Weise stimmen Sie mit Personen in Ihrer Nachbarschaft überein, geben jedoch Ihren tatsächlichen Standort nicht preis.

Vielleicht fühlt es sich zu Ihrem Date nicht fair an, wenn Sie einen gefälschten Ort verwenden. Wenn ja, ist es völlig in Ordnung, das Thema bei einem ersten oder zweiten Date anzusprechen, damit Sie nicht als Wels angesehen werden. Sprechen Sie über die Möglichkeiten, Ihren Grindr-Standort anzupassen, und über die Vorteile. Es besteht immer die Möglichkeit, dass die Person, die Ihnen gegenüber sitzt, die gleichen Sorgen um Privatsphäre und Sicherheit hat wie Sie. Vielleicht möchte er sogar mehr darüber wissen.

SCRUFF

Grindr sucht ständig nach Lösungen für Probleme, auf die Benutzer gestoßen sind. Sicherheit spielt dabei eine große Rolle. Grindr ist jedoch nicht die einzige App, die daran arbeitet. Eine weitere Dating-Plattform für schwule und bisexuelle Männer ist SCRUFF. Ihr Ziel ist es, ein Netzwerk von (schwulen) Menschen zu schaffen, die Informationen austauschen können, um sich gegenseitig zu schützen. Die App bietet die Möglichkeit, lokale Botschafter zu kontaktieren: spezielle Mitglieder der App, die Sie um Tipps bitten können, wenn Sie in ihr Land oder ihre Stadt reisen.

Wir haben uns entschlossen, die App selbst zu testen und haben SCRUFF-Botschafter in verschiedenen Ländern kontaktiert. Unsere Fragen wurden schnell und gründlich beantwortet und wir erhielten sogar eine Handvoll nützlicher Reisetipps. Ganz klar ein erfolgreiches System. Abgesehen von diesen Botschaftern warnt SCRUFF ILGA-Daten, um seine Benutzer vor der lokalen Situation in über 80 Ländern zu warnen, was Tinder kürzlich ebenfalls begonnen hat. Dies ist besonders nützlich, wenn Sie nicht vollständig über die Situation Ihres Ziels informiert sind, wenn Sie bereits unterwegs sind.

Abschließende Gedanken

Dating, ob im wirklichen Leben oder online, sollte für alle sicher sein. Dating-Apps an sich sind nicht gefährlich. Sie sind einfach Instrumente, die es den Menschen erleichtern, sich zu treffen. Das macht meistens nur viel Spaß. Leider gibt es immer noch viele Menschen mit schlechten Absichten, die Apps wie Grindr hassen, weil sie sich an schwule und bisexuelle Männer richten. Diese Menschen können viele Probleme verursachen, insbesondere in Ländern, in denen Homosexualität immer noch als illegal angesehen wird.

Grindr hat die gleichen Sicherheitslücken wie andere Dating-Apps, insbesondere wenn es darum geht, die Standorte der Benutzer privat zu halten. Trotz der Versuche von Grindr, diese Sicherheitsanfälligkeit zu beheben, ist es Grindr-Benutzern und manchmal sogar Regierungen möglich, die Identität von Benutzern aufzudecken. Derzeit sind die Einschränkung der Informationen, die Sie in Ihrem Profil teilen, und die Verwendung einer Fake-Location-App auf Ihrem Computer einige der besten Vorsichtsmaßnahmen, die Sie bei der Verwendung von Grindr treffen können.

Wenn es um Grindr geht, ist es wichtig, sich der möglichen Risiken bewusst zu sein, denen Sie bei der Nutzung des Dating-Service ausgesetzt sind. Lassen Sie sich jedoch nicht von der App abhalten. Solange Sie Ihre persönlichen Daten mit Bedacht behandeln und Ihre Handlungen durchdenken, ist die Wahrscheinlichkeit, dass etwas Schlimmes passiert, sehr gering.

Wo werden gleichgeschlechtliche Handlungen als illegal angesehen??

Die unten gezeigte interaktive Weltkarte gibt einen Überblick über die Legalität von Homosexualität in Ländern auf der ganzen Welt. Beachten Sie, dass einige Länder und Gebiete, in denen Homosexualität gesetzlich als legal angesehen wird, LGBT-Rechte immer noch nicht unterstützen. Man könnte an diesen Orten, zum Beispiel in Russland, Diskriminierung, Gewalt und Stigmatisierung ausgesetzt sein.

Interaktive Weltkarte der LGBT-Rechte (Hinweis auf die Illegalität der Homosexualität)

Einige Länder benötigen eine zusätzliche Erklärung, da die Situation dort nicht so einfach zu definieren ist. Diese Länder und die erforderlichen Hinweise finden Sie in der folgenden Tabelle.

Land
Legalität der Homosexualität
Anmerkungen
ÄgyptenOffiziell legal, aber man kann immer noch strafrechtlich verfolgt werdenTheoretisch ist Homosexualität nicht illegal, wird aber in der Praxis oft als Verstoß gegen „moralische Gesetze“ angesehen. Die Regeln für Frauen bleiben unklar.
IndonesienAbhängig vom StandortIn den meisten Teilen Indonesiens ist es legal, schwul zu sein, mit Ausnahme der folgenden Gebiete: Aceh, Süd-Sumatra und die Stadt Palembang.
IrakLegalLaut Gesetz ist Homosexualität im Irak legal, aber sich als Teil der LGBT-Gemeinschaft auszudrücken, ist äußerst gefährlich, da die Bürger das Gesetz selbst in die Hand nehmen.
LibanonIllegal für Männer und FrauenEinige Richter haben beschlossen, Einzelpersonen nicht strafrechtlich zu verfolgen, dies ist jedoch noch nicht gesetzlich festgelegt.
Nord KoreaLegalIn Nordkorea gibt es keine Gesetze gegen Homosexualität. Das Land bestreitet einfach seine Existenz insgesamt.
PalästinaAbhängig vom StandortHomosexuell zu sein ist für Männer in Gaza illegal. Homosexualität ist im Rest des Landes offiziell legal.
RusslandAbhängig vom StandortIn Tschetschenien illegal. Es wurde berichtet, dass schwule Menschen in Konzentrationslager gebracht werden.
SingapurIllegal für MännerLegal für Frauen. Bei Männern wurde das Gesetz seit 1996 nicht mehr eingehalten.
Sri LankaUnklarEinige Quellen berichten, dass Homosexualität entkriminalisiert wurde.

Eine der größten internationalen Organisationen, die sich mit LGBT-Rechten befassen, ist die International Lesbian, Gay, Bisexual, Trans and Intersex Association, kurz ILGA. Sie haben eine noch detailliertere Weltkarte mit Informationen zu Gesetzen und Gesetzen zur sexuellen Orientierung erstellt.

Kim Martin
Kim Martin Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me