Haben Sie Ihre WhatsApp-Datenschutzeinstellungen überprüft? | VPNÜbersicht

WhatsApp ist der spirituelle Nachfolger der Textnachrichten, für die wir in unserem monatlichen Telefonplan so viel Geld ausgegeben haben. WhatsApp enthält zwar viele nützliche Funktionen, kann aber auch private Informationen leicht verfügbar machen. Möglicherweise wissen Sie nicht, dass Facebook WhatsApp besitzt. Angesichts der wachsenden Besorgnis darüber, wie Facebook Ihre Informationen verwendet, ist es möglicherweise ein guter Zeitpunkt, Ihre WhatsApp-Datenschutzeinstellungen zu überprüfen.


Datenschutzbedenken bezüglich WhatsApp

Facebook hat WhatsApp 2014 von den Mitbegründern Jan Koum und Brian Acton gekauft. Acton hat das Unternehmen 2017 verlassen und Facebook oft scharf wegen seiner Herangehensweise an Datenschutzfragen kritisiert. Am 30. April 2018 gab Jan Koum bekannt, dass auch er das Unternehmen verlassen werde. Während Koums Ankündigung das Unternehmen nicht kritisierte, berichten die Menschen hinter den Kulissen, dass auch er besorgt über die Verwendung persönlicher Informationen von WhatsApp durch Facebook ist. Es ist ziemlich bezeichnend, dass die Macher von WhatApp das Schiff gesprungen sind.

WhatsApp sammelt standardmäßig viele Benutzerinformationen in der App. Durch Konfigurieren Ihrer WhatsApp-Datenschutzeinstellungen können Sie die von der App gesammelten Daten nur auf die Informationen beschränken, die Sie gerne bereitstellen. Beachten Sie jedoch, dass Sie WhatApp nicht verwenden können, ohne persönliche Daten zu verlieren. Es gibt einige Alternativen zu WhatsApp, die Sie sich ansehen sollten, wenn Sie wirklich anonym bleiben möchten.

Ändern Sie Ihre WhatsApp-Datenschutzeinstellungen

Wenn Sie Ihre WhatsApp-Datenschutzeinstellungen anpassen möchten, können Sie sich die folgende Übersicht ansehen. Wir erklären, wo Sie die Einstellungen finden, die Sie benötigen. Darüber hinaus können Sie sehen, welche Dinge Sie ändern können, um Ihre Privatsphäre auf WhatsApp zu verbessern.

Finden Sie Ihre WhatsApp-Datenschutzeinstellungen

Tippen Sie in WhatsApp auf die Menüschaltfläche. Klicken Sie dort auf “Einstellungen” und suchen Sie nach “Konto”. Unter “Konto” finden Sie “Datenschutz”. Hier befinden sich die gesuchten Datenschutzeinstellungen. Standardmäßig ermöglicht WhatsApp jedem Benutzer, Ihr Profilfoto, Ihren Abschnitt “Über” anzuzeigen, wann Sie zuletzt in der App aktiv waren und ob Sie eine empfangene Nachricht gelesen haben.

Lesebestätigungen verwalten

WhatsApp-NachrichtWenn Sie eine Nachricht in WhatsApp erhalten, kann jeder Benutzer standardmäßig sehen, wann Sie die Nachricht lesen. Sie können diese Funktion für einzelne Nachrichten deaktivieren. Manchmal kann es eine gute Idee sein, den Absender nicht automatisch darüber zu informieren, dass Sie seine Nachricht gesehen haben. Dies kann Ihnen Zeit geben, über eine Antwort nachzudenken, bevor Sie eine Nachricht zurücksenden. Lesebestätigungen sind jedoch für Gruppennachrichten immer aktiviert.

Zuletzt gesehenes verstehen

Die Funktion “Zuletzt gesehen” zeigt andere an, als Sie zuletzt in WhatsApp aktiv waren. Es kann hilfreich sein zu wissen, ob die Person, an die Sie Nachrichten senden, kürzlich eingecheckt hat oder seit einigen Tagen nicht mehr aktiv war. Möglicherweise möchten Sie diese Informationen jedoch nicht für andere verfügbar machen.

WhatsApp bietet eine Reihe weiterer Optionen zur Auswahl. Wählen Sie “Niemand”, um sicherzustellen, dass Ihre zuletzt gesehenen Informationen niemandem zur Verfügung stehen. Wenn Sie diese Option auswählen, sollten Sie auch wissen, dass Sie die zuletzt gesehenen Informationen anderer Benutzer nicht sehen können. Alternativ können Sie diese Informationen auch auf andere Personen in Ihrer Kontaktliste beschränken. Für viele ist dies ein vernünftiger Kompromiss zwischen Nützlichkeit und übermäßigem Teilen.

WhatsApp Online VPNÜbersicht

Beachten Sie auch, dass es keine Optionen zum Ausblenden gibt, wenn Sie gerade online sind. Diese Informationen bleiben öffentlich, unabhängig davon, welche Optionen Sie auswählen. WhatsApp signalisiert auch, wenn Sie tippen. Wenn Sie Ihre Online-Aktivitäten lieber privat halten möchten, bietet WhatsApp diese Sicherheit nicht an.

Live-Standort verwalten

Ihre Standorteinstellungen befinden sich in einem anderen Abschnitt der Einstellungen als Ihre Datenschutzeinstellungen. WhatsApp bietet die Möglichkeit, Ihren aktuellen Standort in einem Einzel- oder Gruppenchat mit anderen zu teilen. Wenn Sie Ihren Standort freigeben, können Sie eine Zeit festlegen, zu der Sie Ihren Standort weiter freigeben möchten. Andernfalls wird WhatsApp so lange freigegeben, bis Sie ihn zum Stoppen auffordern. Wenn Sie Ihren Standort zuvor freigegeben haben, ohne eine Ablaufzeit festzulegen, möchten Sie möglicherweise die Freigabe Ihres Standorts beenden.

Gehen Sie im Menü Einstellungen zu „Apps & Benachrichtigungen “und tippen Sie auf„ App-Berechtigungen “. Suchen Sie die Option Standort und tippen Sie darauf. Von hier aus können Sie alle Standortberechtigungen deaktivieren und die Freigabe Ihres Standorts beenden. Wenn Sie nur die Freigabe Ihres Standorts für einen Chat beenden möchten, öffnen Sie diesen Chat und tippen Sie auf “Freigabe beenden”..

Verwalten Sie Ihre Privatsphäre online

Facebook besitzt sowohl WhatsApp als auch Instagram. Informationen auf einer dieser Plattformen können über eine dieser Plattformen an Werbetreibende weitergeleitet werden und Sie über Google-Suchanfragen und andere Online-Websites erreichen. In einer vernetzten Online-Welt kann es schwierig sein, Ihre Privatsphäre online zu schützen, selbst wenn Ihre Datenschutzeinstellungen in WhatsApp wie gewünscht festgelegt sind.

Ein erster Schritt könnte darin bestehen, die Datenschutzeinstellungen in allen von Ihnen verwendeten Social Media-Apps durchzugehen. Für viele von ihnen haben wir Leitfäden geschrieben, darunter: Facebook, Instagram, SnapChat und Google.

VPN-VerbindungEine andere, sicherere Option wäre ein VPN (Virtual Private Network). Dies stellt einen Mittelsmann zwischen Sie und die Dienste, die Sie online nutzen, um Ihre Privatsphäre zu schützen. Ein qualitativ hochwertiger VPN-Dienst bietet ein höheres Maß an Anonymität, ohne an Geschwindigkeit oder Komfort zu verlieren. Darüber hinaus kann ein VPN-Dienst weitere Vorteile bieten, z. B. das Streamen der US-Version von Netflix auf Reisen nach Übersee oder das Umgehen von Firewalls, die den Zugriff auf bestimmte Websites bei der Arbeit verhindern. Weitere Informationen zu VPNs und wie sie Ihre Online-Privatsphäre verbessern können, finden Sie in unserem Hauptartikel zu VPNs.

Unabhängig von der gewählten Option wird die Online-Sicherheit von Tag zu Tag wichtiger. Wissen Sie, dass nicht alle Ihre Informationen in den Händen großer Social-Media-Unternehmen sicher sind.

Kim Martin Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me
    Like this post? Please share to your friends:
    Adblock
    detector
    map