Die Datenschutzrisiken Ihres Smart Thermostats VPNoverview.com

Das Versprechen intelligenter Thermostate hat viele Hausbesitzer angezogen. Der Nest-Heimthermostat, der Honeywell, der Ecobee und andere nutzen dieses Interesse. Die Branche ist auf dem Vormarsch und dieses Wachstum hat viele Unternehmen zum Einstieg angeregt. Wenn Kunden jedoch keine strengen Datenschutzkontrollen fordern, kann ihr Smart-Home-Thermostat zu einer Informationsquelle für Eindringlinge werden.


Ihr intelligenter Thermostat weiß mehr als Sie vermuten

Smart ThermostatIntelligente Thermostate tragen nicht nur dazu bei, dass Ihr Zuhause die perfekte Temperatur hat. Diese intelligenten Thermostate helfen Hausbesitzern auch dabei, Hunderte von Dollar an Energiekosten zu sparen. Der Thermostat lernt, wann Sie abwesend sind und zurückkehren, sodass Sie Energie nur dann verbrauchen, wenn Sie sie benötigen. Sie können den Thermostat auch über eine App auf Ihrem Telefon einstellen. Auf diese Weise können Sie die Temperatur aus der Ferne erhöhen oder senken, wenn Sie länger als geplant unterwegs sind. Diese Vorteile und Annehmlichkeiten machen sie für Käufer so attraktiv.

Diese Vorteile können dazu führen, dass Sie die potenziellen Datenschutzbedenken bei der Verwendung eines intelligenten Thermostats übersehen. Sie geben Ihr Bankkennwort oder Ihre E-Mail-Adresse nicht über Ihren Thermostat weiter. Wie hoch ist das Risiko für Ihre Privatsphäre? Intelligente Thermostate können eine Lücke in Ihrer Datenschutzsicherheit schaffen, gerade weil sie Ihre Gewohnheiten und Ihr Verhalten kennenlernen.

Ihr Thermostat erfährt, wann Sie zu Hause und wann Sie nicht da sind. Der intelligente Thermostat lernt sogar, wann Sie schlafen gehen und ob diese Zeit an den Wochenenden anders ist. Der intelligente Thermostat lernt, welche Temperatur Sie bevorzugen, wenn Sie zu Hause sind. Diese Informationen enthüllen mehr über Sie, als Sie vielleicht vermuten.

Wer möchte vielleicht Ihre Smart Thermostat Daten

Die Daten Ihres intelligenten Thermostats zeigen Trends in Ihrem Leben. Jeder, der Zugriff auf diese Daten hat, kann herausfinden, wann Sie zu Hause sind oder wann Sie schlafen. Wie Sie sich vorstellen können, können diese Informationen sehr nützlich sein.

Hacker und Diebe

Hacker können Daten darüber verwenden, wann Sie nicht zu Hause sind, um zu wissen, wann Sie in Ihr Haus einbrechen müssen, ohne Angst vor Ihrer Rückkehr zu haben. Durch die Analyse der Trends, wann sich Ihr Thermostat ändert, kann ein Dieb den besten Zeitpunkt für den Einbruch bestimmen. Ein Dieb mit Zugriff auf diese Einstellungen kann erkennen, dass Sie nicht zu Hause sind und nicht bald zurückkehren.

Werbetreibende

Werbetreibende profitieren auch von Informationen über Ihre Aktivitäten. Einige Anzeigen funktionieren bald nach dem Aufwachen oder später am Abend besser. Durch das Erkennen von Trends in Ihren intelligenten Thermostatsteuerungen kann ein Werbetreibender seine Anzeigen zum richtigen Zeitpunkt auf Sie ausrichten. Dies kann ihre Chancen auf einen Verkauf dramatisch erhöhen. Vermarkter kennen den Wert dieser Informationen und versuchen möglicherweise, die Daten Ihres intelligenten Thermostats zu testen. Es scheint vielleicht keine große Sache zu sein, aber Sie werden gewissermaßen manipuliert.

Wie sicher ist Ihre Datenschutzrichtlinie??

Ihre Wahl, welchen intelligenten Thermostat Sie kaufen möchten, basiert häufig mehr auf den Vorteilen eines Thermostats gegenüber dem anderen. Es ist unwahrscheinlich, dass Sie die Sicherheit berücksichtigen, die die Datenschutzrichtlinie bietet. Die Richtlinien eines Herstellers für intelligente Thermostate können sich darauf auswirken, wie sich die Verwendung dieses Geräts bei Ihnen zu Hause auf Ihre Privatsphäre auswirkt.

Die Unternehmensrichtlinien können sich ändern

Viele der Hersteller von intelligenten Thermostaten haben solide Datenschutzrichtlinien. Die beliebten Marken Nest und Ecobee zeichnen sich durch ein solides Engagement für die Privatsphäre aus. Unternehmen im Technologiebereich werden jedoch häufig verkauft und wieder verkauft. Die Nest-Datenschutzrichtlinie legt fest, dass das neue Unternehmen beim Verkauf aufgefordert wird, den gleichen hohen Datenschutzstandard einzuhalten, den es bietet. Es gibt jedoch keine Garantie dafür, dass der Datenschutz, den Sie heute genießen, auch morgen noch besteht.

Einbruch des Firmenservers

Es besteht auch das Risiko, dass Hacker die auf den Servern des Thermostatherstellers gespeicherten Daten einbrechen und stehlen. Selbst sichere Unternehmen wie Banken leiden unter Datenschutzverletzungen, die private Informationen offenlegen. Wenn Ihre Daten von einem Unternehmensserver gestohlen werden, kann die Verletzung Ihrer Privatsphäre schwerwiegend sein.

Kein Hersteller von intelligenten Thermostaten hat bisher einen Verstoß gegen Verbraucherdaten gemeldet. Datenschutzfachleute sind sich jedoch einig, dass in den meisten Fällen eine Datenverletzung für jedes Unternehmen unvermeidlich ist. Wenn das Pentagon gehackt werden kann, ist kein Unternehmen gegen eine Datenverletzung immun. Am sichersten ist es, Ihre Daten so zu behandeln, als ob Sie erwarten, dass sie kompromittiert werden, und von dort aus Maßnahmen zu ergreifen.

Wie können Sie Ihre Privatsphäre schützen??

Wie können Sie sich angesichts der Risiken der Offenlegung sensibler Informationen schützen und gleichzeitig die Vorteile eines intelligenten Thermostats nutzen? Überprüfen Sie zunächst die Datenschutzbestimmungen des Herstellers des Smart-Thermostats. Obwohl wir festgestellt haben, dass dies keinen perfekten Schutz bietet, ist es eine gute Möglichkeit, Ihre Informationen zu schützen, wenn Sie mit einem Unternehmen beginnen, das Ihrer Privatsphäre Priorität einräumt.

Um den größtmöglichen Nutzen aus den Informationen Ihres Thermostats zu ziehen, muss ein Werbetreibender in der Lage sein, diese wieder mit Ihrem Profil zu verknüpfen. Ein Dieb, der einbrechen will, braucht auch Ihren Standort. Ohne die Informationen wieder mit Ihnen zu verknüpfen, sind Ihre Daten nur so viel zufälliges Rauschen. Eine Möglichkeit, diese Informationen privat zu halten, ist die Verwendung eines VPN.

Verwenden Sie ein VPN, um Ihr Heimnetzwerk zu sichern

Die Verbindung über ein VPN schützt Ihre Privatsphäre, indem Ihre Informationen online anonym gehalten werden. Informationen, die von Ihrem Gerät ausgehen, werden verschlüsselt und an den VPN-Server weitergeleitet. Dieser Server wird häufig von Hunderten von Benutzern gleichzeitig verwendet, wobei alle Informationen anonym bleiben. Der Server leitet Ihre Informationen an sein Ziel weiter. Alle an Sie zurückgegebenen Daten werden an den VPN-Server und nicht direkt an Ihr Gerät gesendet. Diese Mittelsmann-Technik macht es anderen unmöglich, Ihre Online-Aktionen mit Ihrem Standort oder Ihrer Person zu verbinden.

Während Sie Ihren Smart-Thermostat nicht direkt mit einem VPN verbinden können, können Sie mit einem hochwertigen VPN-Dienst häufig den gesamten Internetverkehr in Ihrem Haus über den VPN-Server leiten. Da Ihre Informationen anonym gesendet werden, ist die Bestimmung des Standorts des Smart-Thermostats ohne Zugriff auf weitere Informationen nahezu unmöglich. Letztendlich macht die Verwendung eines VPN alle Daten, die Ihnen gestohlen oder über Sie verkauft wurden, fast unbrauchbar.

Ein solides VPN zum Schutz Ihres gesamten Heimnetzwerks ist NordVPN. Dieser VPN-Anbieter hat Millionen zufriedener Kunden weltweit und einen sehr soliden Ruf aufgrund seiner einfachen Anwendungen, hohen Sicherheit und freundlichen Preise.

Weitere Informationen zu den Datenschutzfunktionen und anderen Vorteilen eines VPN finden Sie in unserem Beitrag zur Auswahl des besten VPN für Ihre Anforderungen.

Kim Martin
Kim Martin Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me