Die Datenschutzrisiken Ihres Schrittzählers VPNoverview.com

Vielleicht wollten Sie nicht alle Funktionen eines Fitness-Trackers. Oder Sie wollten nicht das Geld ausgeben, um einen Fitness-Tracker zu kaufen. Vielleicht wollten Sie nur ein Gerät, mit dem Sie die Anzahl der Schritte zählen können, die Sie ausführen, damit Sie Ihre körperliche Aktivität den ganzen Tag über verfolgen können. Was auch immer Sie dazu bewogen hat, einen Schrittzähler zu kaufen, es war wahrscheinlich nicht so, dass Sie Ihre privaten Gesundheitsinformationen an unbekannte Dritte weitergeben konnten. Leider können auch viele einfache Schrittzähler Ihre Privatsphäre gefährden.


Gehen wächst als Übung der Wahl

Keine Notwendigkeit, eine teure Mitgliedschaft im Fitnessstudio zu erwerben, keine Ausrüstung zu kaufen, keine Notwendigkeit, an einen bestimmten Ort zu gehen. Das Gehen ist bequem, kostengünstig und so einfach, dass fast jeder es tun kann. Ein kräftiger Spaziergang hat viele gesundheitliche Vorteile. Dies kann Gewichtsverlust, die Behandlung von Gesundheitszuständen wie Herzerkrankungen, Diabetes und Bluthochdruck, stärkere Knochen, verbesserte Stimmung und mehr umfassen.

Das Messen der Anzahl der Schritte, die Sie an einem Tag gehen, kann Sie motivieren und ermutigen, eine Übungsroutine aufrechtzuerhalten. Aus diesem Grund erwägen viele Menschen, einen Schrittzähler oder eine Schrittzähler-App für ihr Telefon zu kaufen. Mit diesem einfachen Gerät können Sie Trends beim Gehen erkennen. Motivieren Sie Sie außerdem, sich zu verbessern, und helfen Sie Ihnen dabei, Ihre Aktivitäten genau aufzuzeichnen. Wenn Sie sich für einen Schrittzähler entschieden haben, vergessen Sie nicht, vor dem Kauf über Ihre Privatsphäre nachzudenken.

In einem Schrittzähler ist weniger mehr

Ein Schrittzähler oder eine Schrittzähler-App macht nur eines: Sie misst die Anzahl der Schritte, die Sie ausführen. Fitness-Tracker zählen Schritte, messen die Herzfrequenz, wirken als Alarm, überwachen Ihren Schlaf und vieles mehr. Ein guter Grund, sich für einen einfacheren Schrittzähler zu entscheiden, besteht darin, dass das Risiko geringer ist, dass private Informationen in die Hände anderer gelangen.

Fitness-Tracker überwachen viele Gesundheitsinformationen. Falls Ihre Privatsphäre beeinträchtigt wird, weiß möglicherweise jemand viel mehr über Ihre Gesundheit, als Sie jemals öffentlich werden möchten. Ein Schrittzähler hingegen stellt ein geringeres Risiko für Ihre Privatsphäre dar, da er nur die Schritte zählt, die Sie unternehmen.

Obwohl ein Schrittzähler weniger Gesundheitsinformationen über Sie sammelt, kann dies dennoch ein Risiko für Ihre Privatsphäre darstellen. Über Ihren Schrittzähler gesammelte vertrauliche Informationen können wichtige Informationen über Sie preisgeben, wenn sie aufgedeckt werden.

Erkennen des Trends in den Daten

Smartphone-StandortmarkierungIn den vergangenen Jahren mussten speziell geschulte Personen, die durch Papierhaufen gingen, Trends in Daten erkennen, um die wichtigsten Informationen herauszufinden. Heutzutage kann fast jeder mit einem Computer sofort Datenberge analysieren, um Trends zu erkennen. Wenn jemand Ihre Schrittzählerdaten hackt, kann er Trends über Ihr Gehen aufdecken.

Mit diesen Daten können Sie leicht herausfinden, wie viel Zeit Sie zu Fuß verbringen und wie weit Sie gehen. Wenn Sie einen Trend erkennen, zu welcher Tageszeit Sie lieber spazieren gehen, kann dies leicht dazu führen, dass Diebe die beste Zeit kennen, um in Ihr Zuhause einzubrechen. Indem Sie Trends beim Gehen erkennen, können Sie leicht erkennen, wann Sie zur Arbeit gehen, wann Sie Ihren Schreibtisch zum Mittagessen verlassen und vieles mehr. Selbst die bescheidenen Daten Ihres Schrittzählers können wertvolle Informationen für Datendiebe liefern, die ein Profil Ihres Lebens erstellen möchten.

Standortdaten sind wertvoll

Weil Ihr Schrittzähler wahrscheinlich immer bei Ihnen ist, wenn er auch Standortdaten darüber liefert, wohin Sie gegangen sind, was Ihre Privatsphäre gefährdet. Das Erstellen eines Werbeprofils für zielgerichtete Anzeigen wird drastisch verbessert, wenn Standortdaten mit anderen Informationen in Ihrem Profil korreliert werden können. Wenn Ihre Websuchen und Website-Aktivitäten nur ein Bild davon liefern, was Ihre Aktivität online ist, liefern die Standortdaten ein viel vollständigeres Bild davon, wer Sie offline sind.

Schrittzähler verfolgen häufig den Standort, um die zurückgelegte Route und die Entfernung anzuzeigen. Dieselben Informationen können jedoch Ihre Wohn- und Arbeitsadressen offenlegen. Ihre Schritte in und um Ihr Lieblingslebensmittelgeschäft, Restaurant und Pub werden von Ihrem praktischen Schrittzähler verschenkt. Selbst Informationen darüber, welchen Arzt Sie aufsuchen, ob Sie einen neuen Spezialisten aufsuchen oder die Apotheke besuchen, können anhand der an Ihren Schrittzähler angehängten Standortdaten erfasst werden.

Wie aktiv bist du?

Informationen über Ihre Gesundheit sind einige der wertvollsten und persönlichsten Informationen, die gesammelt werden können. Aus diesem Grund bieten viele Krankenkassen einen Rabatt an, wenn Sie Informationen von einem Schrittzähler oder Fitness-Tracker teilen. Wenn Sie nicht genügend Schritte gehen, können Ihre Prämien in den kommenden Jahren steigen. Viele Menschen teilen diese Informationen gerne in der Hoffnung, einen Rabatt auf die Prämien zu erhalten. Dies könnte jedoch auch gegen Sie wirken. Wenn Sie eine bestimmte Aktivitätsquote nicht einhalten, verlieren Sie möglicherweise nicht nur Ihren Rabatt, sondern zahlen auch für die kommenden Jahre eine Erhöhung der Prämien.

Beschütze deine Privatsphäre

Wir leben in einer Zeit, in der Informationen das wertvollste Gut sind. Viele Unternehmen profitieren ausschließlich vom Sammeln, Sammeln und Analysieren von Informationen. Sie haben das Recht, Ihre Privatsphäre zu schützen, insbesondere wenn es um Informationen über Ihre Gesundheit geht. Das einfache Erkennen des Potenzials einer Verletzung der Privatsphäre kann Ihnen helfen, fundiertere Entscheidungen darüber zu treffen, wie Sie einen Schrittzähler verwenden und welche Schritte Sie unternehmen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.

Ein einfaches Tool, das einen großen Einfluss auf den Schutz Ihrer Privatsphäre haben kann, ist ein VPN-Dienst. Wenn Sie über ein VPN eine Verbindung zum Internet herstellen, werden Ihre Daten anonymisiert. Da die Website oder der Dienst niemals direkt mit Ihrem Gerät verbunden ist, fungiert der VPN-Dienst als Vermittler und hält Ihre Informationen privat. Weitere Informationen darüber, wie ein VPN Ihnen dabei helfen kann, Ihre Daten privat zu halten, finden Sie in unserem Beitrag zur Auswahl des besten VPN für Ihre Anforderungen.

Kim Martin Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me
    Like this post? Please share to your friends:
    Adblock
    detector
    map