Die Datenschutzrisiken Ihrer Smartwatch | VPNÜbersicht

Smartwatch-BildSo vorteilhaft Smartphones auch sind, ein Nachteil, der in den letzten Jahren deutlich geworden ist, ist ihre Suchtgefahr. Smartphones ziehen unsere Aufmerksamkeit auf sich und verbrauchen mehr Zeit, als wir ihnen geben möchten. Eine großartige Möglichkeit, die Bildschirmgewohnheit aufzugeben, besteht seltsamerweise darin, Ihrem Handgelenk einen weiteren Bildschirm hinzuzufügen. Der kleine Bildschirm der Smartwatch enthält nur die Informationen, die Sie benötigen. Ohne dass Sie das Telefon herausziehen müssen, ist es weniger wahrscheinlich, dass Sie angesaugt werden. Der Besitz einer Smartwatch bietet zwar viele Vorteile, birgt jedoch ein Risiko für Ihre Privatsphäre.


Die Bluetooth-Verbindung

Smartwatches bleiben über Bluetooth mit Ihrem Telefon in Kontakt. Und während Sie Ihr Telefon möglicherweise zurücklassen, ist die Smartwatch an Ihrem Handgelenk oft immer bei Ihnen. Im September 2017 entdeckten Forscher eine Reihe von Problemen in fast jedem Bluetooth-Gerät. Diese Sicherheitslücken machen jedes Bluetooth-Gerät Hacking ausgesetzt. Diese Hacks können die Form von Viren annehmen, die von Ihrer Smartwatch an Ihr Telefon übertragen werden. Andere Probleme sind Ransomware, die die Kontrolle über Ihr Gerät übernimmt, und eine Infektion Ihres Routers. Ein infizierter Router kann schädlichen Code auf jedes mit Ihrem Wi-Fi verbundene Gerät übertragen.

Ein weiteres wichtiges Problem mit der Verbindung könnte das Abfangen Ihrer Benachrichtigungen ermöglichen. Die E-Mail von Ihrer Bank, die Nachricht von Social Media und der Text von Ihrem Lebensgefährten werden alle über Bluetooth gesendet. Jede an Ihre Smartwatch gesendete Benachrichtigung kann von einer gehackten Bluetooth-Verbindung abgefangen werden. Diese Angriffe waren in der Vergangenheit nicht nachweisbar. Aus diesem Grund haben die meisten Geräte keinen Schutz gegen eine solche Verletzung Ihrer Privatsphäre. Da Smartwatches stark auf Bluetooth angewiesen sind, sind sie für diese Invasionen äußerst anfällig.

Hört Ihre Smartwatch auf Sie??

In einem kürzlich veröffentlichten Bericht des norwegischen Verbraucherrates wurden Smartwatches auf Sicherheitsbedenken untersucht. Die untersuchten Smartwatches wurden für Kinder entwickelt. Sie wurden mit der Absicht gemacht, die Sicherheit von Kindern zu erhöhen. Eltern können eine App verwenden, um den Standort der Kinder zu verfolgen und ihre Kinder über die Smartwatch zu kontaktieren. Die Studie ergab, dass diese Geräte Ihre Sicherheit möglicherweise eher gefährden als verbessern.

Die getesteten Smartwatches könnten gehackt werden, um die Kontrolle über jeden Aspekt des Geräts zu erlangen. Hacker könnten die Kontrolle über das Mikrofon der Smartwatch übernehmen und den Kindern beim Spielen heimlich zuhören. Die Hacker konnten erkennen, wann der Träger drinnen oder draußen war, ob er mit Freunden oder allein spielte und selbst wenn sie schliefen. Sie können sich nur die möglichen Konsequenzen vorstellen.

Keine der Smartwatches in der Studie stammte von einer Marke, mit der Sie wahrscheinlich vertraut sind. Sie könnten denken, dass das Festhalten an Geräten bekannter Unternehmen sicherer ist. Während diese bekannten Smartwatches möglicherweise bessere Sicherheitskontrollen beinhalten, können Sie auf andere Weise einem Risiko ausgesetzt sein. Während Apple- und Google-Bildschirm-Apps, die in ihre jeweiligen App-Stores gelangen, Apps von Drittanbietern immer noch ein schwaches Glied in Bezug auf die Sicherheit darstellen.

Wie die von Ihnen verwendeten Apps Ihre Privatsphäre beeinträchtigen könnten

Apps von Drittanbietern fordern möglicherweise den Zugriff auf das Mikrofon, die Kamera, die Ortungsdienste und mehr Ihrer Smartwatch an. Bei der Installation einer App akzeptieren viele Benutzer die erforderlichen Berechtigungen. Ohne die App-Berechtigungen zu überprüfen, kann eine App auf unnötige Dienste zugreifen. Dies gibt einem App-Hersteller die Möglichkeit, Dinge wie das Mikrofon Ihrer Smartwatch zu verwenden, um Ihnen zuzuhören.

Darüber hinaus ist eine schlecht gestaltete App möglicherweise anfälliger für Hacking. Oft benötigt ein Hacker nur einen Riss in Ihrer Sicherheit, um Zugriff auf Ihr Gerät zu erhalten. Sobald sie im System sind, können sie häufig ihre Fähigkeit erweitern, die Kontrolle über andere Dienste auf Ihrem Gerät zu erlangen. Wenn ein App-Hersteller eine Sicherheitsanfälligkeit bestehen lässt, nutzt ein Hacker möglicherweise die Gelegenheit, um Informationen von Ihrem Gerät abzurufen.

Standortinformationen enthüllen mehr über Sie

Jogger mit SmartwatchEine der häufigsten Anwendungen von Smartwatches ist die Verfolgung Ihrer Schritte und Fitnessaktivitäten. Eine Smartwatch bietet aktuelle Standortinformationen über Sie. Dies ist wertvoll für Werbetreibende, die mehr über die von Ihnen besuchten Geschäfte, die von Ihnen bevorzugten Restaurants und andere Informationen erfahren möchten, die sie in die Hände bekommen können. Wie Sie sich vorstellen können, kann dies auch für Hacker wertvoll sein.

Ein Hacker, der über Ihre Smartwatch auf Ihre Standortinformationen zugreifen kann, weiß, wann Sie bei der Arbeit oder zu Hause sind. Wenn Sie zur Arbeit gehen, kann ein mit diesen Informationen bewaffneter Hacker mehr als nur Informationen stehlen. Sie wissen jetzt, dass sie ein Fenster von mehreren Stunden haben, um in Ihr Haus einzubrechen. Wenn Sie zur Arbeit kommen, ist Ihr Auto mit Wertsachen stundenlang unbeaufsichtigt. Es gibt viele weitere Beispiele für Fälle, in denen Online-Risiken zu realen Angriffen führen.

Eine andere Möglichkeit, wie Werbetreibende wertvolle Informationen erhalten, besteht darin, Bluetooth-Stationen in einem Geschäft zu platzieren. Wenn Sie Ihren Weg durch ein Geschäft kennen, können Unternehmen wissen, wo sie wichtige Produkte platzieren müssen. Halten Sie für einige Momente inne, um eine Anzeige zu betrachten, und diese Daten vermitteln einem Werbetreibenden Ihr Interesse. Halten Sie an einer Ladenfront an, und sie erhalten eine Warnung. Es kann vermerkt sein, dass Sie jeden Tag auf Ihrem Weg zur Arbeit vorbeikommen. Die Informationen können verwendet werden, um eine bessere Werbung zu erstellen, die Ihre Aufmerksamkeit auf sich zieht. Standortdaten sind der König der Marketingdaten.

Wie können Sie sich schützen??

Der Kauf Ihrer Smartwatch bei einem seriösen Unternehmen kann zur Verbesserung Ihrer Sicherheit beitragen. Ein größeres, bekannteres Unternehmen hat durch eine Sicherheitsverletzung mehr zu verlieren. Gleiches gilt für Apps, die Sie kaufen und installieren. Apps von vertrauenswürdigen Unternehmen werden mit größerer Wahrscheinlichkeit gründlich auf Sicherheitslücken getestet.

Diese Maßnahmen sind jedoch nicht narrensicher. Selbst anerkannte Unternehmen stolpern von Zeit zu Zeit. Durch die Überprüfung der App-Berechtigungen können Sie sich vor einer vom Unternehmen beabsichtigten oder nicht beabsichtigten Datenschutzlücke schützen. Wenn eine App gehackt wird, Sie der App jedoch nie die Berechtigung zum Zugriff auf das Mikrofon Ihrer Smartwatch erteilt haben, können sie möglicherweise nur wenig tun, um diese Einschränkung zu umgehen. Das Überprüfen der Berechtigungen für zuvor installierte Apps dauert nur wenige Minuten und kann zum Schutz Ihrer Privatsphäre beitragen.

Anonymisieren Sie Ihre Daten mit einem VPN

Selbst beim Zugriff auf Ihre Smartwatch können diese Informationen für Unternehmen oder Hacker häufig von geringem Nutzen sein, ohne sie mit anderen Informationen über Sie verknüpfen zu können. Wenn Ihre Daten nicht mit Ihnen verknüpft werden können, kann es sich um so viel zufälliges Rauschen handeln. Der Schlüssel für diejenigen, die ein Profil für Sie erstellen, besteht darin, alle verfügbaren Informationen an einem Ort zu sammeln. Wenn die Informationen von Ihrer Smartwatch nicht mit Ihrem Profil verknüpft werden können, sind sie für sie weitaus weniger nützlich.

VPN-VerbindungDurch die Verwendung eines VPN bleiben Ihre Aktivitäten und Interessen privat, wenn Sie online gehen. Anstatt sich direkt mit Websites und Diensten online zu verbinden, werden Ihre Informationen zuerst verschlüsselt und dann an einen VPN-Server gesendet. Die Website empfängt eine Anfrage vom VPN-Server und gibt die Daten an diesen Server zurück und nicht direkt an Sie. Da Sie niemals direkt mit der Website interagieren, ist Ihre Privatsphäre geschützt. Jetzt sind nur noch die Informationen verfügbar, die Sie freiwillig zur Verfügung stellen, und keine Informationen über Ihren Standort und Ihre Identität.

Ein hochwertiges VPN ist einfach einzurichten und zu verbinden. Sie sind oft sehr schnell, so dass Sie fast keinen Geschwindigkeitsverlust erleben, während Sie Ihre Privatsphäre bewahren. Darüber hinaus können Sie mit einem VPN Einschränkungen für Websites vermeiden, auf die Sie zugreifen, wenn Sie sich beispielsweise hinter einer Firewall befinden. Sie können auch eine Verbindung zu einem Server in einem anderen Land herstellen, um Einschränkungen durch Video-Streaming-Dienste basierend auf Ihrem Standort zu vermeiden.

Weitere Informationen darüber, wie Sie mit einem VPN Ihre Privatsphäre schützen können, finden Sie in unseren Beiträgen zum anonymen Durchsuchen und anonymen Herunterladen.

Kim Martin Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me
    Like this post? Please share to your friends:
    Adblock
    detector
    map